You can find the english version here.

Die Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) stehen vor der Tür: An diesem Sonntag hast du die Möglichkeit, deine Stimme abzugeben und mitzuentscheiden, wer in deinem Bezirk für die nächsten fünf Jahre Politik machen wird.

Doch wer steht eigentlich zur Wahl? Mit welcher Partei oder welcher Wählergemeinschaft kannst du dich genug identifizieren, um sie und ihre Vorhaben mit deinem Kreuz auf dem Stimmzettel zu unterstützen? Je nach Bezirk stehen zwischen 8 und 14 Parteien/Wählergemeinschaften auf dem Stimmzettel. Sie vertreten unterschiedliche Positionen zu Themen wie Wohnungsbau, Verkehr, Schulen oder Wirtschaftsförderung.

Der Bezirk-O-Mat ermöglicht dir, anhand von zehn Fragen zu aktuellen Themen in deinem Bezirk deine Meinung mit den Positionen der meisten Parteien zu vergleichen, die in deinem Bezirk zur Wahl stehen. Leider ist der Bezirk-O-Mat nur auf Deutsch verfügbar.

Viele Parteien und Wählergemeinschaften stellen Wahlprogramme auf, in denen sie explizit aufführen, was sie in dem Bezirk, in dem sie zur Wahl antreten, als wichtige Herausforderungen erachten und was sie gern erreichen würden. Du findest diese Programme in der Regel auf den Homepages der Kreisbüros (also der Büros der Parteien/Wählergemeinschaften auf Bezirksebene).

Der Bezirk-O-Mat wurde von einer App der Bundeszentrale für politische Bildung inspiriert, die für jede Bundes- oder Landtagswahl erstellt wird – dem Wahl-O-Mat. Für die Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin (die ebenfalls am 18.09.2016 stattfindet) gibt es auch einen Wahl-O-Mat. Mit 38 Fragen kannst du dir dort einen Überblick über die Positionen der verschiedenen Parteien verschaffen. Zwar sind EU-Bürger und EU-Bürgerinnen für die Wahl auf Landesebene nicht wahlberechtigt, und manche Themen werden nur im Abgeordnetenhaus besprochen, nicht in der BVV. Dennoch kann es interessant sein, den Wahl-O-Mat auszuprobieren, um zu erfahren, wer deinen politischen Überzeugungen am nächsten steht. Leider ist der Wahl-O-Mat ebenfalls nur auf Deutsch verfügbar.

In Berlin können Menschen ab 16 Jahre an der BVV-Wahl teilnehmen. Für diese jungen Wählerinnen und Wähler hat der Deutsche Bundesjungendring eine Übersicht der Positionen der größten Parteien Berlins zu neun wichtigen Themen erstellt.

Auf Englisch sind leider sehr wenige Informationen zu den Parteien verfügbar. Einige Parteien haben die wichtigsten Punkte ihre Wahlprogramme für die BVV-Wahl ins Englische übersetzt. Der Blog FindingBerlin hat aber eine eigene Übersicht von den Positionen der größten Parteien Berlins auf Englisch erstellt.

Denk daran, dass ihr mit eurer Stimme beeinflussen könnt, wer in den nächsten fünf Jahren in eurem Bezirk Politik machen wird!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.