You can find the english version here.

Man könnte fast glauben, dass es in Mitte mit 40 Botschaften, dem Deutschen Bundestag, dem Bundesrat, dem Roten Rathaus etc. mehr Institutionsgebäude als Wohnungen gibt. Im zweitkleinsten Bezirk Berlins befindet sich außerdem die zweitgrößte Grünfläche der Stadt nach dem Tempelhofer Feld (der große Tiergarten, 210 Hektar!).

Und trotzdem: Mitte ist nach Pankow der Bezirk mit der zweitgrößten Bevölkerung – hier leben 363.236 Personen. Insbesondere bei den EU-Ausländerinnen und -Ausländer ist der Bezirk sehr beliebt: in 2015 wohnten 44.806 EU-Bürgerinnen und -Bürger in dem Bezirk. Sie repräsentierten damit mehr als 12% der Bevölkerung Mittes.

Der Bezirk besteht aus drei Stadtteilen: Mitte, Tiergarten und Wedding. Bis zu ihrer Zusammenführung in 2001 waren dies drei eigene Bezirke.

Wer regiert?

Diese ganze Menge Leute regiert seit 2006 die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands). Der Bürgermeister ist Herr Dr. Christian Hanke. Die SPD hat in der BVV (Bezirksverordnetenversammlung) 18 Sitze, die Grünen 15, die CDU (Christlich-Demokratische Union) 10, die Linke 6 und die Piraten 4.

Am 18.09.2016 finden in Mitte die Bezirkswahlen statt, an denen auch alle EU-Bürgerinnen und -Bürger teilnehmen können. Hier erfährst du in sechs Sprachen alles, was du für diese Wahlen wissen musst. Komm zu unserer Infoveranstaltung am 08.09. und nimm an der Diskussion mit den Bezirksverordneten teil!

Ein Datum:

Am 17. Juni 1953 demonstrierten und streikten in ganz Deutschland Tausende Menschen gegen die DDR-Regierung, für freie Wahlen und die deutsche Einheit. Die Demonstrationen wurden von sowjetischen Soldaten und der Polizei niederschlagen. Der Berliner Senat benannte am 22. Juni 1953 die Straße, die durch den Großen Tiergarten verläuft, nach den Ereignissen des 17. Juni 1953.

Ein Buch:

„Im wilden Wedding. Zwischen Ghetto und Gentrifizierung“, von Heiko Werning besteht aus 37 Novellen über den Stadtteil Wedding, der mal als sozialer Brennpunkt, mal als nächster Hip-Bezirk wahrgenommen wird. 37 Stücke des Weddinger Alltags, mit Humor geschrieben.

Eine Sehenswürdigkeit:

Eine?? Mitte ist das historische Zentrum Berlins und daher voller touristischer Highlights. Wenn wir eine auswählen sollen: das Haus der Kulturen der Welt im großen Tiergarten. Das Museum ist ein großes kulturelles Zentrum für internationalen Kunstaustausche und Ausstellungen aus der ganzen Welt.

Ein ungewöhnlicher Ort:

Im Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt erfahrt ihr von der Geschichte der blinden und gehörlosen Juden, die hier Besen und Bürsten herstellten. Während des zweiten Weltkriegs versteckte der Geschäftsführer Otto Weidt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er hatte ein Alarmsystem eingerichtet als Warnung vor der Gestapo.
Was ist euer Lieblingsort in Mitte? Was sollte im Bezirk verändert oder verbessert werden? Mit euren Kommentaren könnt ihr an der politischen Diskussion vor der BVV-Wahl teilnehmen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.