You can find the English version here.

Das ewige Ratespiel Berlins lautet: „Welcher ist der nächste Hip-Bezirk der Hauptstadt?“. Während Prenzlauer Berg schon over und der Wedding angeblich immer im Kommen ist, stellen sich manche seit einigen Jahren die Frage, ob nicht Lichtenberg jetzt an der Reihe wäre. An der Rummelsburg und dem Ostkreuz machen Clubs auf, Künstlerprojekte entstehen zwischen den Plattenbauten und junge kreative Menschen ziehen in die Herzbergstraße um. Irgendwie liegt Lichtenberg dazwischen, auf dem Weg zwischen Szenebezirk und DDR-Fassade.

Für EU‑Ausländerinnen und ‑Ausländer wird der Bezirk immer attraktiver: Zwischen 2009 und 2015 haben sich dort 6.000 von ihnen angemeldet. Die EU-ausländische Bevölkerung ist damit im Bezirk um mehr als 130% gestiegen!

Wer regiert?

Die Bezirksbürgermeisterin gehört zur SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) und heißt Birgit Monteiro. Bei der BVV-Wahl von 2011 hat die Linke 20 Sitze erobert, die SPD 17, die CDU (Christlich-Demokratische Union) 7, die Piraten 5, die Grünen 4 und die NPD (Nationaldemokratische Partei Deutschlands) 2.

Am 18.09.2016 finden in Lichtenberg die Bezirkswahlen statt, an denen auch alle EU-Bürgerinnen und -Bürger teilnehmen können. Hier erfährst du in sechs Sprachen alles, was du für diese Wahlen wissen musst.

Ein Datum:

Am 15. Januar 1990 rief eine Bürgerbewegung dazu auf, „mit Fantasie und ohne Gewalt“ gegen die Stasi zu demonstrieren. 2.000 Menschen stürmten die Zentrale, um die Auflösung der Stasi zu fordern und die Zerstörung des Archivs zu vermeiden. 40 Jahre lang waren die Sicherheitsdienste der DDR für die politische Überwachung und Unterdrückung aller Bürgerinnen und Bürger verantwortlich.

Ein Film:

„Die Legende von Paul und Paula“ war einer der erfolgreichsten Filme der DDR. Er erzählt die dramatische Liebesgeschichte von Paul, einem unglücklich verheirateten Mann, und Paula, seiner Geliebten. Der Film ist nach der Wende Kult geworden. Ein Teil des Ufers des Rummelsburger Sees in Lichtenberg, wo eine Szene gedreht wurde, trägt heute die Namen der Verliebten.

Eine Sehenswürdigkeit:

Die Gedenkstätte Hohenschönhausen mag ein grausamer Ort sein, bleibt aber ein beeindruckendes Stück Geschichte. Das sowjetische Gefängnis, das sich hier nach dem Krieg befand, wurde später zum Stasigefängnis. Dort wurden zwischen 1951 und 1989 zahlreiche politische Gefangene physisch und psychisch gefoltert.

Ein ungewöhnlicher Ort:

Das Dong-Xuan Center in der Herzbergstraße ist ein riesiger asiatischer Markt. In den großen Hallen könnt ihr alles finden, von Lebensmitteln und Textilien bis zu technischen Geräten und Maschinen. Das Zentrum wurde nach dem Mauerfall von Vietnamesen gegründet, um Arbeit und soziale Vernetzung für die Mitglieder der Community zu schaffen, die zu DDR-Zeiten als ausländische Gastarbeiter isoliert gelebt hatten.

Was ist euer Lieblingsort in Lichtenberg? Was sollte im Bezirk verändert oder verbessert werden? Mit euren Kommentaren könnt ihr an der politischen Diskussion vor der BVV-Wahl teilnehmen!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.